Posts by romeoalfa1975

    Hi romeoanlfa1975,

    hab leider nichts weiter gehört oder gelesen ob das mit deinem Gaspedal geklappt hat. Wäre sehr interessant für mich was du da genau verbaut hast und wie. ;)

    Eine elektronische Bremse möchte ich nämlich auch gern in den Scooter bauen.

    Hallo Dennis, diesen Sommer wollte ich weiterbauten und habe eben erst gesehen, dass es ja auch Antworten hier im Forum gab! Ich hatte versucht, den Motor zu öffnen, habe das aber mit herkömmlichen Aldi-Schraubendrehern usw. nicht hinbekommen. Eventuell versuche ich es nun dieses Mal mit hoffentlich genug Zeit noch einmal... Sonst läuft alles problemlos: Regler, Fahrpedal, Akkuversorgung. Nur die elektronische Bremse halt nur in Rückwärtsrichtung.

    Super, danke! Man kann den Anschlussdraht sehen, der so leicht verdrillt ist und nach oben herauszeigt. Meinst du den?

    Muss mal sehen, was passiert, wenn man die Diode rausnimmt oder umpolt.

    Wenn ich ihn rückwärts schiebe, dann bremst der Regler den Motor sehr gut ab. Den Effekt hätte ich gerne in der Vorwärtsrichtung.

    Moin.

    Na klar. Dies hier ist der Reger:

    https://www.ebay.de/itm/70A-10…5bac19:g:VvkAAOSwRaRZtBig


    und das hier ist das Gaspedal:

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.650d4c4dfWshFU


    Die Kosten halten sich - finde ich - sehr im Rahmen, dafür dass es sich um einen sehr guten Regler handelt - kein Vergleich zu den drei oder vier China-Reglern für 20 EUR, die ich damit bereits verbraten habe. OK, das Pedal kommt auch aus China, aber es verrichtet seinen Dienst absolut zuverlässig.


    Als Akku-Halterung habe ich 5 Makita-Akkulampen gekauft (Typ: DML186) und nur die Akkuhalterungen davon auf den Boden des Fahrzeugs geschraubt und verdrahtet. Die Vorderteile mit den LEDs habe ich in die vier Lampen des Autoscooter gesetzt, so hat er bei der Gelegenheit auch gleich LED-Beleuchtung erhalten.


    Da ich sowieso viele Akkus habe und auch 5 Ladegeräte, ist der Rest kein Problem. Solltet ihr ein anderes System (z.B. Bosch) haben, sollte dies auch kein Problem darstellen.


    Aktuell ist alles noch in der Rohbauphase und muss noch erst schön verdrahtet und eingebaut werden - aber es funktioniert wunderbar.

    Files

    • IMG_8834.jpeg

      (2.3 MB, downloaded 12 times, last: )
    • IMG_8835.jpeg

      (3.2 MB, downloaded 16 times, last: )
    • IMG_8837.jpeg

      (2.57 MB, downloaded 16 times, last: )
    • IMG_8840.jpeg

      (2.39 MB, downloaded 13 times, last: )
    • IMG_8841.jpeg

      (2.5 MB, downloaded 12 times, last: )

    Hallo Dennis,


    ich habe den gleichen Autoscooter und gerade einen elektronischen Regler eingebaut (mit Fahrpedal kann man nun sehr gefühlvoll Fahren und Rangieren). Da mein Regler auch das Bremsen des Motors ermöglicht, würde ich das auch gerne nutzen - nur klappt es im Moment nicht.


    Im Schaltplan habe ich direkt am Motor eine Diode gesehen. Wo ist die genau eingebaut? Hast Du sie beim Zerlegen des Motors entdeckt?


    Eventuell kann man die entfernen, so dass der Motor elektrisch gebremst werden kann.


    Viele Grüße

    Michael

    Bei eBay gibt es 5 Meter Rollen mit LED Streifen. 600 LEDs auf 5 Metern. Die habe ich auf Pappe geklebt, verlötet und einfach die Originallampen dadurch ersetzt. Braucht auch erheblich weniger Strom, also kann die Deko viel länger an bleiben. Habe ich gestern Abend mal an die Straße gestellt und eingeschaltet - Zur Irritation vieler Audi-Fahrer...

    Hallo!
    38 Jahre nach Auslieferung kommt mein Fahrzeug nun in den Genuss von LED-Technik.
    Anbei ein paar Bilder davon.

    Files

    • IMG_1594.jpg

      (103.82 kB, downloaded 14 times, last: )
    • IMG_1598.jpg

      (97.83 kB, downloaded 13 times, last: )
    • IMG_1590.jpg

      (106.72 kB, downloaded 15 times, last: )
    • IMG_1591.jpg

      (107.93 kB, downloaded 13 times, last: )
    • IMG_1587.jpg

      (105.13 kB, downloaded 16 times, last: )

    Kann ich nicht genau sagen, was dann passieren würde. Die Lampen leuchten immer, egal ob AC oder DC. Aber ich habe nur gehört, dass die fahrspannung kurzzeitig umgepolt wird, um im Wagen bestimmte Funktionen auszulösen. Daher könnte man es höchstens mal probieren und schauen, was passiert.
    Stecker kann ich dir von Harting empfehlen. Findest du bei reichelt.de beispielsweise. Siehst du auf meinen detailaufnahmen von der Akkubox. Es empfiehlt sich, jeden einzelnen Akku als Polpaar herauszuführen. Die Akkus werden dann über den Stecker am Fahrzeug in Reihe geschaltet. Zum aufladen muss dann wieder jeder Akku einzeln kontaktiert werden können.

    Na Du musst aber viel Platz auf deinem Grundstück haben! Alle Achtung. Was muss man denn für so eine alte Halle investieren? Schätze, dass man da auch erst mit 30.000 EUR mindestens dabei ist, oder?

    Nein, also in der Scooterhalle ist er nicht mehr fahrbar. Habe damals fast alles an Originalkabeln rausgeworfen und nur die beibehalten, die ich auch wirklich benötige. Weiterhin sind die Bürste, der große Widerstand, die Aufnahme für die Stange und der Chipautomat in den Müll gewandert. In der Öffnung für den Chipeinwurf befindet sich nun ein Schlüsselschalter.
    Eigentlich hätte all das auch drin bleiben können, aber ich habe damals nicht geplant, damit in einer Scooterhalle zu fahren. Könnte ich ja so immer noch. Würde man nur am fehlenden Stromabnehmer erkennen können. Und daran, dass ich noch weiterfahre, wenn alle anderen stehen bleiben :D
    Wenn Du mir einen Schaltplan für Deinen Scooter zeigen kannst, könnte ich Dir evtl. sagen, wo Du den Akku anschließen musst. Der müsste dann umpolbar sein - das erledigt in der Scooterhalle ein Wendeschütz. Aber das wäre das kleinere Problem.

    Moin.
    Also mit dem Verkabelungsplan kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber bei meinem Atlanta ist das so:


    Kabelquerschnitt
    Motor=1kW, Spannung=96VDC. Das ergibt einen Strom von ca. 10,5A unter Last. Da reicht ein Kabelquerschnitt von 2,5mm locker aus. Das Originalkabel, das von der Lenkglocke zum Motor geht, hat auch 2,5mm².
    Abgesichert ist bei mir alles mit einer 15A-KFZ-Flachsicherung. Und die ist selbst bei größer Belastung bisher noch nicht durchgebrannt. Also kann man davon ausgehen, dass selbst unter Volllast noch nicht mal kurzzeitig 15A gezogen werden.


    Lampen im Stand per Trafo leuchten lassen
    Beim Atlanta sind die Lampen ringsherum in Reihe geschaltet. Es handelt sich um normal 12V/21W-Lampen. D.h., ich brauche tatsächlich die im Normalbetrieb auch vorhandenen 80-110V Gleichspannung, damit die Lampen schön leuchten. Um sie beispielsweise mit einem 12V-Netzteil zu betreiben, müssten alle Lampen parallel betrieben werden, was sich schaltungstechnisch schlecht realisieren lässt. Also müsstest Du eine Gleichspannungsquelle um die 100VDC anschließen, was jedoch relativ gefährlich ist und vernünftiger, berührungssicherer Steckverbinder bedarf. Im Idealfall müsstest Du dann die Stromversorgung an den Originalpunkten (Stange und Bürste) anschließen.


    Tempo per Kondensator reduzieren
    Soweit ich weiß, kann man bei einem Gleichstrommotor mit einem Kondensator nicht die Drehzahl verändern. Vielleicht kann man ihm etwas von seiner Leistung "klauen", so dass er einfach seine Höchstdrehzahl nicht mehr erreicht. Dann hat man aber das Problem mit extrem lahmer Beschleunigung.
    Würde evtl. einen Pulsweitenmodulierten Regler einsetzen. Nur die sind in dieser Spannungsklasse sehr sehr schwer zu bekommen.


    Gruß,
    Michael

    Oh, von dem i-Car habe ich auch schon mal Detailaufnahmen gesehen. Da ist ja quasi jeder LED-Streifen schief befestigt. Selbst die Schrauben bei einem der Frontscheinwerfer sind nicht horizontal. Da habe ich mir noch gedacht: "Wenn das Auto fürs Werbefoto schon so schlampig zusammengebaut ist, wie sehen dann erst die anderen aus...?"