Chipeinwurf und Stromabnehmer für Reverchon Chaise gesucht

  • Hallo Leute,


    neu kurze Vorstellung : Bin im gesetzten Schwabenalter - aber innerlich immer jung geblieben :bonk:. Autos und sonstiges fahrbare Dinge
    haben es mir angetan. Für unsere nächste Young- und Oldtimerhalle suchte ich eine Chaise zum herumfahren.
    Nachdem bei Ebay diese Chaise aus dem Forum aufgetaucht ist, und ich genau so eine suche, habe ich zugeschlagen. Allerdings fehlen 2 Teile die ich gerne dran hätte :


    1. Stromabhnehmerstange
    2. Chipeinwurf


    und dann hätte ich gerne noch so Dauerfahrschlüssel passend dazu.....:D
    wer kann mir weiterhelfen ??


  • ok, anscheinend hat niemand solche Teile übrig.
    Gut die Stromabnehmerstange kann ich irgendwie faken, wird ja eigentlich eh nicht mehr benötigt.
    Den Chipautomat benötige ich auch nicht wirklich, einen Endschalter kann ich anpassen auch das bekomme ich hin - aber das Gefühl mal der "Aufseher" zu sein und nen Dauerfahrchip reinstecken zu können wäre unbezahlbar, aber - dafür würde ich nur die die Blende oben benötigen - hat da jemand was, das wäre extrem hilfreich .....


    Chipeinwurf.jpg

  • Hallo und erstmal willkommen im Forum, ich habe das Thema irgendwie übersehen.


    Mit der Stromstange kann ich dir nicht helfen. Evtl. können dir die User Nostalgieautoskooter oder Automatikscooter was anbieten, das sind beides Schausteller mit Reverchon Chaisen. Schreib die mal an.

    Sieht ja so aus, als wäre deine Chaise mit Pargannasch Chipautomaten gefahren worden. Da muss ich mal schauen, ich habe bestimmt einen abzugeben mit einer Chipgrösse, die ich nicht brauche. Was ich nicht für dich habe ist der Chipkasten.
    Ich habe vielleicht auch noch eine gebrauchte Kunststoffblende.


    Ich schaue heute Abend mal...

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Für Chipgrößen 0,3,4 habe ich sicher Automaten. 1 gebe ich nicht ab. 2 muss ich noch mal schauen.
    Ich hätte auch eine Blende...

    Files

    • IMG_4674.jpg

      (81.28 kB, downloaded 11 times, last: )
    • IMG_4675.jpg

      (76.92 kB, downloaded 4 times, last: )
    • IMG_4677.jpg

      (49.04 kB, downloaded 3 times, last: )

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Die unterschiedlichen Größen sind für dich eigentlich nicht relevant. Für diese Pargannasch Automaten gibt es 5 verschiedene Chips. Jeder Schausteller hat so seine Größe, untereinander passen die nicht. Wie dein Haustürschlüssel, der sollte ja auch nicht bei deinem Nachbarn passen... :D
    Die Fahrchips sind also leicht etwas unterschiedlich je nach Nummer. Größer, kleiner oder die Falz ist an anderer Stelle.
    Ich habe aber sicher auch ein paar passende Chips...

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Gute Frage, Landwermann nimmt 178,50 Euro für so einen gebrauchten Automaten.
    100 Euro inkl. Versand das Stück und ich packe dir auch noch eine Kunststoffblende dabei?
    Die funktionieren einwandfrei, ich habe die alle getestet.

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Danke - da sage ich doch gleich mal ja dazu. Die Krönung wäre wenn du noch ein paar Chips beilegen könntest ....
    So Dauerfahrschlüssel hast nicht zufällig auch noch welche ? oder einen Schaltplan für das Schätzchen...
    Kontoverbindung gerne per PN

  • Klar, ich suche dir nachher ein paar Fahrchips mit raus. :)


    Dauerfahrschlüssel habe ich, darf ich dir eigentlich aber nicht geben. Ich kehre mal in mich... :D


    Schaltplan, es ist alles ganz einfach: http://www.autoscooter-forum.com/showthread.php?411-Anschluß-Chipautomat/page7

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Zuviel Stress heute, ich erledige das morgen für dich. Also Chips habe ich natürlich ein paar, Schlüssel "ma kieken".

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Während der Wartezeit mal die Batterien ausgebaut, da das Laden so extrem umständlich ist und
    jedesmal die Batterien dazu komplett raus müssen. :bonk:
    Eine 8. Batterie dazu bestellt und den Batteriekasten, den der Vorbesitzer gebaut hatte, komplett neu verkabelt.
    In die Chaise wird ein 16 poliger Steckverbinder eingebaut,
    auf diese Einbaukupplung habe ich alle Batterien aufgelegt.
    Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten :


    1. Laden
    Dazu wird ein 16 poliger Stecker genommen an den alle Minus und alle Pluspole der Batterien gebrückt sind.
    Im Prinzip wie eine 12 Volt / 40 Ah Batterie ...


    2. Fahren
    Dazu wird ein 16 poliger Stecker genommen an dem alle Batterien in Reihe verdrahtet sind, so sind 96 Volt (Klemme 1 und 16) am Ausgang abnehmbar.


    Und schon ist das Problem mit dem Laden gelöst.
    Batterieklemmplan.png
    Buchseneinsatz.jpg
    Steckereinsatz.jpg
    Einbaugehäuse.jpg
    Gehäuse.jpg

  • Sehr schön,
    die Idee dazu hatte ich auch schon, aber bisher nicht umgesetzt. Solche Stecker haben wir sogar in der Firma auf Lager, mal sehen, was die kosten.
    Wenn man die "Einbaubuchse" an der Stirnwand unter der Sitzfläche anbringt, muß man nicht mal was ausbauen, nur umstecken.
    Was für ein Ladegerät nimmst du dafür?

  • 96V ist schon reichlich, hoffentlich kommst du dann auch schnell zum Stehen. Bin ja die letzten Wochen wieder ausgiebig mit meinen Chaisen gefahren.
    Wir hatten 60 Volt anliegen und zumindest Ihle ist da schon sehr flott unterwegs, wenn der Motor gut eingestellt ist. Ich müsste mal überlegen, wie die Geschwindigkeit bei Reverchon ist im Vergleich. Wenn die zusammen auf einer Platte laufen, dürfte Ihle zu schnell sein. Darum wird bei Ihle dann immer ein Kondensator verbaut...

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.
    Kein Support via PN, Fragen bitte im Forum stellen.


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wenn 96 V zu heftig sind ist das kein Hexenwerk, dann wird die 8.Batterie im Stecker zum Motor wieder abgeklemmt und nur für´s Licht benutzt. Das andere Thema ist das Bremsen.... Da suche ich noch eine einfache Lösung, denn die Autos in der Halle sollten nicht zum Bremsen benutzt werden :D
    Hat da jemand Vörschläge ?

  • Bremsen?
    wie wäre es so:
    auf der freien Fußseite unter dem Chipkasten ein kleines Bremspedal, das über einen Hebelmechanismus mit Gestänge die Bremsklötze , welche hinten unter der Sitzbank verbaut sind, direkt auf die Hinterräder zieht, zum gleichmäßigen Bremsen re+li wird ein Ausgleichsbalken ähnlich einer Waage verbaut. Wird das Bremspedal nicht getreten, so zieht eine Feder die Bremsklötze wieder weg von den Rädern.


    Vor dem gleichen Problem stehe ich nämlich auch, denn mindestens einer der ES-TU´s soll auf die Straße und zwar nicht wie mein S.D.C. ESPADA mit Benzinmotor, sondern elektrisch. Da kann man dann auch mal Sonntags fahren. (Der ESPADA bremst übrigens an der VORDERachse und hat den Antrieb auf die HINTERachse, mit Differential, Fliehkraftkupplung und Kettenantrieb...... :D mußt mal meine Beiträge im C&S-Chaisen-Forum hier ansehen)
    Dazu muß die Chaise aber mindestens drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit bekommen, sonst schrubbt der Gummi bei jeder Bodenwelle auf dem Asphalt.
    Vorne ist das einfach zu lösen, da kommen einfach selbstgefräste Distanzstücke aus Alu zwischen die Motorhalter und den Motor. Aber hinten? Das wird gar nicht SO einfach, denn wenn das an den originalen Aufnahmen der Hinterräder geschehen soll, wird es ohne neue Löcher zu bohren schon schwierig. Aber da fällt mir schon noch was ein...... :).

  • Ich dachte eher an eine Art Handbremse mit der ein Bremsbelag auf eines der Hinterräder gepresst wird....



    Da lief die Chaise noch mit 84 Volt - zwischenzeitlich mit 96 V und geht ganz gut.....
    Der Sicherungsautomat wurde aus dem Griffloch herausgelegt damit die Buchse und der automat als Blende auf dieses Griffloch montiert werden konnte. Bilder vom fertigen Einbau kommen noch...


    Buchse_Automat.jpg


    Der Chipautomat ist zwischenzeitlich auch da und wird dann eingebaut ...